EUROPEAN COASTLINE

 

Jeden Künstler küsst die Muse woanders. Dass sie Sven Hoffmann an der Küste küsst, ist nicht nur ein kleines Wortspiel sondern die genauso sinnige wie fast zwangsläufige Fortführung seines Werkes. Wer sich geradezu besessen mit Wasser befasst, kommt an den Küsten nicht vorbei. Hier gehen die Elemente ineinander über, der Aggregatzustand wechselt von flüssig zu fest, die Naturgewalt von Ebbe und Flut übt eine geradezu magische Anziehungskraft aus.

 

140400_Kueste Corralejo 01140400_Kueste Corralejo 01

 

Hoffmann dokumentiert mit seinem Projekt European Coastline den Übergang von Wasser zu Land. Er fotografiert die Küstenlinie des alten Kontinents, ihre Schönheit, ihre Einzigartigkeit, ihre Nutzung, nähert sich den Grenzen Europas aus künstlerischer Sicht. Allerdings ist es keine bloße Bestandsaufnahme, er zeigt auch auf, wie der Mensch die Küste verändert und wo sie gefährdet ist – Hoffmann wird über einen Zeitraum von mehreren Jahren ausgewählte Orte immer wieder besuchen und ablichten. Er strebt keine allumfassende Dokumentation an, vielmehr möchte er an Einzelbeispielen den Wandel durch die Kräfte der Natur und des Menschen zeigen und verdeutlichen. Eine Zeitreise an den Gezeiten.